[31 Tage – 31 Bücher] Tag 29 – Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???: Krabat

Oh je! Ich weiß noch, wie ein guter Freund von mir sagte „Hey, es kommt Krabat im Kino! Das Buch habe ich in der Grundschule gelesen, das war so toll!“.
Natürlich hat er mich dann gleich mal neugierig gemacht und ich habe mir das Buch ausgeliehen. Und zum Gkück nur ausgeliehen! Ich konnte es einfach nicht lesen, ich fand’s grausam geschrieben. Fragt mich bitte nicht wieso. :)
Auf jeden Fall war ich dann im Film. Und der war genauso schlecht wie das Buch. Beziehungsweise, ich kann ja nicht sagen, ob die Story „passt“, aber er war langweilig. Und dann noch eine deutsche Produktion… es gibt auch tolle deutsche Produktionen mittlerweile, aber die sind leider sehr sehr selten! Deswegen hoffe ich, dass die Filmfirma, die sich „Rubinrot“ annehmen wird, das nicht versaut… ;)

Krabat
Otfried Preußler
Thienemann Verlag – Januar 1981
255 Seiten, broschiert
[14,90€]

Während seiner Lehrzeit als Müllerjunge lernt Krabat nicht nur das Müllern. Sein Meister ist ein böser Zauberer, aber durch die Liebe eines Mädchens kann Krabat sich und die anderen Müllerburschen aus den Fängen des Meisters retten und ihn unschädlich machen.“Der Meister blieb während der nächsten Tage verschwunden, in dieser Zeit stand die Mühle still. Die Mühlknappen lungerten auf den Pritschen herum, sie hockten am warmen Ofen. Hatte es einen Gesellen, der Michal hieß, auf der Mühle im Koselbruch je gegeben? Selbst Merten sprach nicht von ihm, von früh bis spät saß er da und schwieg. Ein einziges Mal nur, am Abend des Neujahrstages, als Juro die Kleider des Toten gebracht und am Fußende der verwaisten Pritsche niedergelegt hatte, war er aus der Starre erwacht. Er war in die Scheune gelaufen und hatte sich bis zum anderen Morgen im Heu verkrochen. Seither verhielt er sich völlig teilnahmslos, sah nichts und hörte nichts, sagte und tat nichts – er saß bloß da.“

Advertisements

One response to “[31 Tage – 31 Bücher] Tag 29 – Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???: Krabat

  • Sorcha

    *g* Also ich habe das Buch auch gelesen, zwar nicht in der Grundschule (da konnte ich noch nicht gut genug lesen für solch ein Buch :P) aber dafür in der 5. Klasse. Tja und Ottfried Fischer ist wirklich nicht jedermanns/fraus Sache. Aber die Geschichte, die erzählt wird, fand ich unglaublich toll. Der Film hat alles verdreht – das fand ich Schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: