In eigener Sache…

Entschuldigt, dass es diesmal eigentlich gar nichts mit der Literatur zu tun hat.
Aber es betrifft mich. Und somit auch meinen Blog. Und deswegen will ich euch diese Informationen nicht vorenthalten.

Ich habe gestern meinen Mietvertrag unterschrieben!
Wie meine treuen Leser und Mit-Zwitscherer ja schon wissen, bin ich seit 01. September in Bonn in einem großen Unternehmen im Controlling tätig. Am 30. September läuft mein Studienvertrag aus und geht übergangslos in meinen Angestelltenvertrag über (vorrausgesetzt beim HR gibt es diesbezüglich keine Probleme :) Die Papiere sind bereits eingereicht.)
Da ich in der Ausbildung war, durfte ich für September in ein Hotel ziehen (natürlich vom Unternehmen bezahlt) und habe nebenbei versucht eine Wohnung zu finden.
Vorgestern hatte ich dann drei Besichtigungstermine und verlor fast die Hoffnung während des zweiten…
Die erste Wohnung war schön geschnitten, aber total billig verarbeitet… Außerdem war der Fußboden in der Küche total vermackt und man konnte mir nicht mal sagen, ob der Boden erneuert wird…
Wohnung zwei hatte kein Flair, zumindest keines, das ich gemocht hätte…
Wohnung drei ging dann von jemandem privat aus, gefiel mir auf den Bildern schon sehr gut. Ich trat ein und fühlte mich… daheim.
Also habe ich gestern den Vermieter angerufen und wurde prompt eingeladen, den Mietvertrag fertig zu machen.

Ab nächstem Monat beziehe ich also 65m² mit anhängenden 14m² Balkon in einem ruhigeren Stadtteil, etwas außerhalb von Bonn.  Dort habe ich nicht nur Platz für eine Küche, ein Bett und eine tolle Lesecouch (die ich vll sogar für wenig Geld vom Vormieter übernehmen könnte! *hoff*) und meinen Schreibtisch, nein, auch genpgend Platz einen Esstisch unter zu kriegen, sowie mehrere Bücherregale.
Mein Traum von meiner Wohnzimmer-Bibliothek und meinem Schlafzimmer-SuB könnte hier in Erfüllung gehen.

Deswegen kann es natürlich Verzug beim Bloggen geben und ich hoffe, ihr könnt das entschuldigen. :) Ich muss natürlich jetzt noch Internet beantragen, die Wohnung streichen, Möbel kaufen etc. und auch meine Möbel und Bücher und alles aus dem Saarland herzaubern.
Ich hoffe, der Umzug wird reibungslos von statten gehen, sodass ich anfänglich über UMTS und später auch über meinen eigenen Internetanschluss wieder mit euch kommunizieren kann.

Ich bin heil froh, dass ich für den 1.10. eine Wohnung gefunden haben, die mir so zu sagt. Und ich bin damit dem weiteren Monat Hotel nochmal gerade so entronnen. (Es ist wirklich störend, wenn man jeden duschen und kochen hört und die ersten dann bereits um 5:30 Uhr unter die Dusche hopsen und man wach wird…)
Nachdem ich einige Zeit Pech hatte, wird es nun hoffentlich wieder besser. :)

Und allen, die aus Bonn und Umgebung kommen: man kann sich gerne mal zum Literaturplausch in der Bonner Innenstadt treffen, sobald ich mich ein wenig eingelebt habe.

Vielen Dank auch an alle, die mich über Twitter unterstützt und aufgemuntert haben. Dazu gehören nicht nur Bücherchaos, Ela und mondscheinbuch, sondern auch viele andere. DANKE!

Nun fehlt zum seelig sein nur noch eine heutige, angenehme Heimfahrt, sowie die Tatsache, dass die DHL mal meine Schmuserolle liefert… :) Verschickt ist sie schon und ich freue mich riesig darauf! Denn am Sonntag ist Lesenacht! Auch ihr könnt mitmachen! (darüber berichte ich heute oder morgen mal noch)
Jetzt muss ich jedoch noch ein paar Sachen klären … *rumhops* *freu*

Advertisements

3 responses to “In eigener Sache…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: