[31 Tage – 31 Bücher] 26. Welches ist das schlechteste Buch deines Lieblingsautoren?

Während ich die ersten drei Twilight Bände gut fand, mich längst mit dem recht offenen „Ende“ abgefunden hatte und Seelen GELIEBT habe, war es dann an der Zeit „Biss zum Ende der Nacht“ zu lesen.
Ich habe das Buch halb auf Englisch, halb auf Deutsch gelesen (habe beide Ausgaben zuhause) und muss sagen, dass es mir selbst in Englisch nicht gefallen hat.
Die Story wirkt übertrieben aufgesetzt. Ich hätte gut und gerne auf den letzten Band der Reihe verzichten können. Zumal ich die Erzählweise aus der Sicht von Jacob einfach nicht mag…

Bis(s) zum Ende der Nacht
Stephenie Meyer
Carlsen – Februar 2009
800 Seiten, gebunden
[24,90€]

Bella ist 18 Jahre alt und schon steht ihre Hochzeit mit Edward Cullen vor der Tür. Zunächst will sie keine große Hochzeit, sondern einfach schnell alles in Vegas hinter sich bringen, aber sie beschließt, sich doch damit zufrieden zu geben, dass Alice ihre Hochzeit organisiert, um ihren Eltern und ihren Freunden einen gebührenden Abschied ihres menschlichen Daseins zu geben. Schließlich findet sie auch ihren Gefallen daran, eine so wunderschöne Traumhochzeit zu haben.
Nach den Festlichkeiten geht es ab in die Flitterwochen und Bella hat keinen Schimmer, wo es hingeht. Als Edward mit einem Motorboot von Rio de Janeiro ins offene Meer hinausfährt, kann sie es sich denken. Edward und Bella verbringen ihre Flitterwochen auf der Isle Esme, einer Insel, die Carlisle seiner Frau einst zum Geburtstag geschenkt hat. Die beiden haben eine wunderschöne Zeit und eine tolle Hochzeitsnacht. Doch nach 17 Tagen auf der Insel passiert plötzlich etwas, mit dem keiner gerechnet hätte.

Advertisements

2 responses to “[31 Tage – 31 Bücher] 26. Welches ist das schlechteste Buch deines Lieblingsautoren?

  • Maria

    Dieses Buch hätte es meiner Meinung nach, nicht geben brauchen.
    Die ersten drei Bücher der BISS-Serie habe ich wirklich verschlungen und zählen auch heute noch zu meinen Lieblingsbüchern.
    Aber der 4. Band hätte es wirklich nicht geben brauchen.
    Im 3. Band wäre am Schluss sicher noch Platz gewesen für die Hochzeit und evtl. einer (romantischeren) Verwandlung von Bella.
    Und dann wäre Schluss gewesen.
    Dachte mir am Anfang: „nein, das kann nicht Fr. Meyer geschrieben haben“.
    Leider doch.
    lg
    Maria

  • catbooks

    Ich kann auch nicht verstehen, wie man solch ein schönes Ende so verhunzen kann und es zum schlechtesten Buch der ganzen Reihe machen kann!!
    Man hätte wirklich viel mehr rausholen können!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: