[31 Tage – 31 Bücher] 27. Welches Buch fandest du besonders gut, obwohl es aus einem dir eher nicht bevorzugten Genre stammt?

Puh, jetzt müsste ich meine Regale vor Augen haben, in denen noch meine gelesenen Bücher im Saarland verweilen. Das Problem ist nämlich, dass ich eigentlich fast nur Bücher aus Genre lese, die ich halt mag…
Was aber so gar nicht mein Genre ist / war sind „Frauenromane“. Also um Bücher wie „P.S. Ich liebe dich“ etc. mache ich normal einen großen Bogen. Nachdem ich aber von Sophie Kinsella angetan war, bin ich da auf Kerstin Gier gestoßen. Da ist mir dann das erste Mal aufgefallen, dass ich bereits von ihr ein Buch hatte: „Rubinrot“. Ich habe mir dann einfach mal „Für jede Lösung ein Problem“ gekauft, weil ich den Titel lustig fand und die Handlung gut klang. Und war echt überrascht, dass es mir gut gefallen hat!

Für jede Lösung ein Problem
Kerstin Gier
Bastei Lübbe – 2007
304 Seiten, broschiert
[7,99€]

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka ═ und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: