[31 Tage – 31 Bücher] 28. Welches Buch sollte deiner Meinung nach kein Klassiker sein?

Also ich erinnere mich an ein Buch, das ich in der Schule ziemlich, ziemlich schrecklich fand: Wilhelm Tell. Meines Erachtens zählt es auch zu den Klassikern. Aber ich fand es echt schlimm zu lesen. Ich glaube das war auch die einzige Deutschlektüre, die ich nie ganz gelesen habe…

Wilhelm Tell
Friedrich Schiller
Reclam – 2000
160 Seiten, broschiert
[3,00€]

Dieser Wilhelm Tell ist unsterblich – auch, weil er wahrscheinlich nie gelebt hat. Friedrich Schillers Drama vom Schweizer Freiheitshelden, vor 200 Jahren in Weimar unter Leitung Goethes uraufgeführt, ist heute aktueller denn je. Das liegt nicht nur am Thema – ein Mann und seine Freunde lehnen sich auf gegen eine verhasste Herrschaft und schrecken vor dem Tyrannenmord nicht zurück – es liegt auch am Text. Nur bei Goethes Faust findet sich eine ähnliche Fülle von Zitaten, die in den deutschen Sprachschatz eingegangen sind. Und es liegt an den vitalen Figuren, an denen sich heute wie damals Diskussionen entzünden. Den starken Frauen etwa wie Gertrud Stauffacher (Sieh vorwärts, Werner, und nicht hinter dich) und natürlich am Tell. Ist der Schütze Freiheitsheld oder Terrorist? Es lohnt sich, Schillers Drama wieder zu lesen.

Advertisements

One response to “[31 Tage – 31 Bücher] 28. Welches Buch sollte deiner Meinung nach kein Klassiker sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: