Rezension: Männertaxi

Es ist gelb, es ist kossilistisch und ich wollte es unbedingt haben.
Ich hatte ein wenig die letzten Schritte von Andrea Koßmanns Weg zum eigenen Buch verfolgt und schon nach dem Lesen der Beschreibung wusste ich, dass ich es haben muss. Es lesen muss. Es verschlingen muss!
Na ja, das mit dem Verschlingen hat leider nicht so ganz geklappt, aber nicht, weil das Buch nicht gut wäre, sondern weil der Umzug und die Arbeit mich einfach total fertig gemacht haben.

Mit Männertaxi schrieb die 1969 in Marl geborene Andrea Koßmann ihren ersten Roman. Bisher hatte sie nur zwei Lyrikbände veröffentlicht und machte sich vor allem einen Namen mit ihrer Website Kossis Welt, auf der sie Rezensionen, Autoreninterviews, Gewinnspiele und eigene Texte veröffentlicht.

Wenn man das Männertaxi im Buchhandel sucht… stopp. Man kann dabei wirklich nicht von Suchen sprechen. Ich bin nun schon durch einige Buchhandlungen in Bonn getigert und das Cover fällt einfach direkt ins Auge.
Das Männertaxi ist gelb, gelber und sehr auffallend. Das Cover ist glänzend mit mattem Aufdruck. Neben der Aufschrift „Männertaxi“ – Eine turbulente Komödie (und das ist sie sicherlich :) ) sind noch Notizen auf dem Cover zu finden, die Pia während des Romanes wirklich gemacht haben könnte. Eine sehr schöne Idee zur Covergestaltung.
Auch von „Innen“ kann sich dieses Taschenbuch sehen lassen. Neben den Kapiteln sind immer kleine „Kritzeleien“ zu sehen, wie viele Menschen sie machen, wenn sie gerade mit jemandem (z.B. dem Pizzalieferanten?) telefonieren.

Männer bestellen wie eine Pizza? „Einmal die Nummer 12 bitte, extra scharf.“ Wäre das nicht toll?
Das denken auch Isa und Pia eines Abends, als sie einen Weiberabend machen und kommen zwischen ein paar Gläsern Wein auf die Idee ein „Männertaxi“ zu gründen.
Das dies nicht nur das Liebesleben der Kundinnen über den Haufen wirft, muss Pia bald am eigenen Leib erfahren…

Der Roman beginnt mir unheim viel Humor, sodass ich tatsächlich Angst hatte, er könnte diess Niveau nicht halten. Aber man irrt sich bekanntlich immer gerne und sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen.
Ich fand den spritzigen, lockeren Schreibstil, gepaart mit viel Witz und Charme einfach umwerfend.
Den Begriff „Pizzataxi“ kannte ich gar nicht, seit ich das Buch kenne und in NRW wohne, begegnet mir dieser Begriff jedoch immer häufiger. Irgendwie unheimlich.

Isa ist auch so ein Charakter, mit dem frau sich ziemlich schnell identifizieren kann und der einem direkt ans Herz wächst. Ihre Freundin Pia trägt nicht minder zu guter Unterhaltung bei.
Es wurden wirklich unglaublich schöne Ideen für verschiedene Charaktere benutzt, teilweise so verschieden, dass man sich kaum vorstellen kann, wie solche Welten aufeinandertreffen sollen.

Ein paar kleinere „Mängel“ gibt es. Einen „Tippfehler“ (*mal schnell der Kossi zuzwinkert*) als auch die ein oder andere Wortwiederholung, die beim Lesen „in einem Rutsch“ halt auffallen. Dies stört jedoch nicht den Lesefluss oder beeinträchtigt das Lesevergnügen.

Als es auf die letzten Kapitel zuging hatte ich wieder diese Angst im Bauch, die ich bei vielen Büchern habe, denn oft bin ich mit dem Schluss eines Buches sehr unzufrieden. Das stört mich natürlich bei Einzelbänden immer ungemein.
Doch hier blätterte ich die letzte Seite um und was blieb war ein wohliges Gefühl im Bauch, dass einen das Buch mit einem Lächeln zur Seite legen lässt. Rückblickend ist es natürlich schade, dass das Buch zuende ist, aber ich finde, dass Andrea Koßmann hier ein unglaublich schönes und vor allem zufrieden stellendes Ende gefunden hat.

Ein Buch, dass man nicht vor dem Einschlafen lesen sollte, da man nach den Lachkrämpfen zwischen den Seiten nicht mehr zum Schlafen kommt… ;)

Männertaxi
Eine turbulente Komödie
Andrea Koßmann
Knaur – September 2010
448 Seiten, broschiert
[8,99€]

Für die Bereitstellung des Leseexemplars möchte ich mich vielmals bei  bedanken!

Advertisements

One response to “Rezension: Männertaxi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: