Ich lese: Wings – Der mysteriöse Mr. Spines

Gerade die Auswahl beendet starte ich gleich mit dem nächsten Buch. Und klar kam die Frage auf „Was lese ich nun, nachdem mich das letzte Buch so mitgenommen hat?“
Diesmal war aber nicht die Frage, was MUSS ich aus Rezensionszwecken bald lesen, sondern welches Buch muss ich bald zurückgeben? Und da die liebe Bücherchaos mir Wings „nur“ bis Weihnachten geliehen hat, werde ich es auch nun lesen… :)

Edward, gerade mal 14 Jahre alt, gilt als Sonderling: Er stottert, ist eine fast 2 m lange »Bohnenstange«, baut am liebsten Kartenhäuser und dann ist da diese merkwürdige Stelle auf seinem Rücken, die juckt und juckt bis ihm eines Tages schwarze Flügel wachsen! Von diesem Moment an ist nichts mehr wie es einmal war. Auf der Flucht vor Whiplash Scruggs, der es auf seine Flügel abgesehen hat, bekommt Edward unerwartet Unterstützung von dem mysteriösen Mr. Spines. Mit ihm taucht er ein in eine unbekannte Welt: die Welt nach dem Tod, die von einem abgrundtief bösen Geschöpf beherrscht wird . dem Schakal! Ob Edward tatsächlich der Sohn eines gefallenen Engels und damit der prophezeite Erlöser ist? Er selbst hat vorerst nur ein Ziel: seine Mutter aus den Klauen des Schakals zu befreien.

Erster Satz: Edward Alistair Macleod hatte eine juckende Stelle, an die er nicht herankam.

Wings
Der mysteriöse Mr. Spines
Jason Lethcoe
arsEdition – Juli 2010
224 Seiten, gebunden
[12,95€]

Advertisements

7 responses to “Ich lese: Wings – Der mysteriöse Mr. Spines

  • Miss Bookiverse

    Ich lese gerade den 2. Band. Das Buch ist total schööön :)

    • Lariel

      Den hast du schon? Respekt!
      Ich weiß gar nicht, ob ich den zweiten Band lesen will. Ich fand den hier jetzt nicht gerade umwerfend. :(

      • Miss Bookiverse

        Ich hab auch schon den 3. Englische Ausgaben ;)

        Ich lese die wirklich gern, ich mag die Charaktere und die Welt, ist alles so schön düster, auch wenn die Geschichte nicht allzu komplex ist.

      • Lariel

        Ach so, du schummelst mit den englischen Ausgaben? ;) Soso!
        Also ich kannte die Reihe ja gar nicht, bis Bücherchaos sie verlost hat…

        Die Welt ist anscheinend ganz nett, aber wird ja auch nicht groß erklärt. Und dann huschst du nur so durch die Seiten und was passiert? ganz ehrlich? Nicht viel. Das man da nicht einfach mehrere Bände zusammenfasst, verstehe ich nicht.

        Also ich war nach dem Lesen nicht viel schlauer, um was es eigentlich geht und so. Das fand ich dann doch irgendwie schade.

  • Pia

    Interessant, interessant… Das ist doch eher ein Kinderbuch, oder? Deswegen weiß ich nicht, ob ich mir das kaufen soll. Falls du eine Rezension schreibst, warte ich mal deine Meinung ab ;)

    • Lariel

      Ja, ich würd sagen es ist ein Kinderbuch, genauso kurzweilig und recht wenig Geschichte.
      Die Rezension folgt bald… :)

      Da ich ja meine Rezension zu „Die Geister von Ascalon“ auf meinem PC habe und da nicht dran komme…. schreib ich wohl erstmal die Rezi zu Wings, bevor ich mir die Arbeit noch mal mache…

  • Miss Bookiverse

    Das ist doch kein Schummeln ;P Hatte die englische Ausgabe auch schon bevor die deutsche erschien, also hab ich mich fein an meine Ausgangsausgabe gehalten ;)

    Dass man die 3 Bände auch zu einem Buch hätte fassen können, stimmt auf jeden Fall, aber wahrscheinlich hatten sie Angst, dass der Zielgruppe das Buch dann zu dick ist. Ich finde im Glossar vom 1. Teil wurden die meisten offenen Fragen geklärt, vom Woodbine sieht man im 1. Teil ja noch nicht viel, das kommt aber im 2. mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: