Rezension: Skeleton Creek – Das Grauen der Nacht

Nach dem fürchterlichen Cliffhanger… folgt nun das Grauen!

Alles begann mit einem Märchen, das Patrick Carman sich für seine beiden Töchter ausdachte. Zu dieser Zeit war Carman noch als Unternehmer tätig: Er entwickelte Brettspiele, Lernprogramme, Webseiten und ein erfolgreiches Radioprogramm.
Als seine Geschichten im Job jedoch immer mehr Raum einnahmen, begann er sie aufzuschreiben und veröffentlichte sie schließlich im Eigenverlag. Mit seiner Fantasy-Trilogie „Die Geheimnisse von Elyon“ wurde Patrick Carman zum preisgekrönten Autor.
Heute lebt er mit seiner Familie im Nordwesten der Vereinigten Staaten.

Auch hier überzeugt das Buch wieder mit einer tollen Gestaltung. Das Cover ist originell gestaltet, indem man Filmausschnitte darauf zeigt. Das Buch unter dem Schutzumschlag ist mit Totenköpfen gespickt und sieht echt schick aus. Innen ist , wie im ersten Band auch, das Buch in Form eines Notizbuches gestaltet.
Dazu gibt es eine DVD mit den Videos von Sarah, die man sich während dem Lesen für den vollen Lesegenuss anschauen muss.

Nachdem Sarah und Ryan im Bagger auf das Kryptex gestoßen sind, sind sie in dieser Kammer von Old Joe Bush eingeschlossen worden. Doch es gelingt ihnen wieder in die Freiheit zu gelangen.
Fortan versuchen sie weiterhin das Geheimnis um den Bagger zu lüften. Doch jemand droht ihnen, sie sollen ihre Suche beenden. Und wer treibt sein Unwesen da draußen und gibt sich als Old Joe Bush aus…?

Der böse Cliffhanger des ersten Bandes wird ziemlich schnell wieder aufgelöst. Der zweite Band setzt auch nahtlos mit dem ersten Video an den ersten an, was ich als sehr positiv empfand.
Wieder schreibt Ryan alles auf und lässt uns in Form eines Tagebuchs die Informationen zukommen, die er und Sarah herausfinden. Sarah ist wieder mit ihrer Videokamera unterwegs und begibt sich diesmal auf ziemlich seichtes Gewässer mit ihrer Kamera.

In diesem Band werden endlich ein paar Geheimnisse gelüftet: Wer ist Joe Bush? Was sind die Totenköpfe? Und was hat es mit dem Bagger auf sich?
Nichts desto trotz ist das Buch sehr spannend und ich konnte es wieder nicht aus den Händen legen. Die Videos fesseln, sodass ein kleiner Spaß von Sarah wahrscheinlich auch bei vielen Lesern aufgehen wird. Ich verrate nun bewusst nicht, welchen Scherz sich Sarah erlaubt – und auch nicht, in welchem Video. ;-)

Nach Ende des Buches fühlt man sich nicht so im Dunkeln stehen gelassen, wie nach dem ersten Band. Soll heißen: hier stoßt ihr am Ende auf keinen Cliffhanger!
Vielleicht mag es auch einige geben, die das erste Buch schon nicht so gut fanden, das zweite jedoch aufgrund desCliffhangers gelese haben. Gute Nachricht für alle, die dies betrifft: Das Buch klärt soweit alle offenen Punkte, sodass nun jeder entscheiden kann, ob er die Folgebände auch noch lesen möchte – oder eben die Serie nicht mehr weiter kaufen will.

Trotzdem ist diese Reihe noch nicht beendet! Im Original ist der dritte Band bereits erschienen. So können wir hoffen, dass noch ein paar Punkte, die unklar waren, aufgelöst werden und wir erfahren werden, wie es nun weitergehen wird… Band 4 wird im englischen übrigens bereits im Mai erscheinen.

Skeleton Creek
Das Grauen der Nacht
Patrick Carman
cbt – Februar 2011
256 Seiten, gebunden, mit DVD
[16,99€]

Vielen Dank an  für die Bereitstellung eines Leseexemplars.

Advertisements

2 responses to “Rezension: Skeleton Creek – Das Grauen der Nacht

  • Yvonne

    Ich mochte das Buch vom geschriebenen mehr als das erste. Aber die Videos fand ich beim ersten noch einen Tick gruseliger :)
    Blöd finde ich irgendwie, das der Buchrücken, beim zweiten Buch glänzt. Das ist ja beim ersten nicht der Fall.

    Schöne Rezi!!

    Liebe Grüße ♥

    • Lariel

      Ja, das stimmt… Dass der Buchrücken glänzt ist mir eben auch aufgefallen, als ich die Bilder gemacht habe :((
      Ist aber ausnahmslos das einzige, was mich gestört hat… :)

      Lg, Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: