Rezension: Splitterherz

Ihr kennt das sicherlich: so viele Leute berichten über ein Buch, sodass ihr irgendwann nicht mehr drum herum kommt, es zu lesen. So ging es mir bei Splitterherz und es war nur eine Frage der Zeit, bis ich es mir holen wollte. Als dann feststand, dass zu Band 2 eine Leserunde um Wonderworld Forum startet, habe ich mir dann mal den „dicken Schinken“ vorgenommen.

Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als freie Journalistin und Texterin. Heute lebt die begeisterte Italien-Urlauberin mit ihrem Sohn Mio, ihrem Lebensgefährten und drei sturköpfigen Katzen in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.

Von außen…… ja, ich war wirklich erstaunt über die Gestaltung, die der Script5 Verlag dem Buch spendiert hat. Der Umschlag aus rauem Papier, das Cover an sich ist ein Blickfang und die Gestaltung des eigenen Umschlags ist auch super klasse!
Im Inneren werten kleine Zeichnungen das Buch auf. :)

Elisbaeth Sturm könnte es nicht schlechter gehen: sie muss mit ihren Eltern aus Köln wegziehen, wo sie ihre Freundinnen zurücklässt und ihre Umgebung gegen ein „Kuhdorf“ austauschen muss. Das Abitur machen und dann von dort verschwinden, so lautet ihr Plan. Doch dann kommt alles anders, denn sie lernt Colin kennen… und dieser hat ein Geheimnis, welches sogar ihren Vater in einem anderen Licht stehen lässt…

Ich hatte ein paar Probleme in diese Geschichte einzutauchen. Das lag vor allem daran, dass ich immer nur „Häppchenweise“ in die Geschichte eintauchen konnte in Ermangelung von Zeit. :(
Dennoch denke ich, dass man wirklich ein wenig braucht, um in die Geschichte richtig hineinzufinden.

Außerdem fand ich den Seitenumfang etwas zu hoch, da die Geschichte an der ein oder anderen Stelle für meinen Geschmack etwas kürzer hätte ausfallen können.
Die spannendste Szene – der „Kampf“ – kam mir dagegen etwas zu kurz. Meine Erwartungen waren irgendwie anders, denn hier legte die Autorin definitiv einen größeren Schwerpunkt auf die seichte Liebesgeschichte und will dem Leser die Welt der Mahre näher bringen.

Spannend fand ich es, mal nicht von Vampiren zu lesen, sondern von Nachtmahren. Zwar waren mir einige Punkte etwas zu ungenau geschildert – oder ich habe sie einfach überlesen? -, dennoch war es sehr interessant der Geschichte und den Informationen zu dieser Welt zu folgen.

Ein paar Dinge haben mich am Anfang allerdings sehr gestört: dass Elisabeth zum Beispiel am Anfang immer einschläft und es ewig dauert, bis man herausfindet, wieso dies so ist. Auch waren einige Situationen direkt nach ihrer Ankunft etwas zu „abgefahren“ für meinen Geschmack. Aber da ist eben auch jeder Leser anders. :)

Alles in allem fand ich das Buch recht schön, es liegt bei mir in einem guten Mittelmaß. Ich bin auch schon auf Band 2 gespannt, Scherbenmond, der schon auf dem Nachtisch liegt… Denn hier soll endlich etwas mehr Tempo in die Geschichte kommen, worauf ich eigentlich schon im ersten Band gewartet habe.

Splitterherz
Bettina Belitz
Script5 – Januar 2010
630 Seiten, gebunden
[19,90€]

Advertisements

3 responses to “Rezension: Splitterherz

  • Miss Bookiverse

    Splitterherz fand ich auch noch okay, als ich vor Kurzem dann Scherbenmond las hätte ich es gern alle paar Seiten an die Wand geschmissen :P

  • Lisa

    Deine Meinung zu Splitterherz klingt sehr ähnlich der meinen. Mich würde interessieren ob dir Scherbenmond dafür auch besser gefällt, denn bisher weiß ich von keinem außer mir, bei dem das so ist xD Die meisten fanden den zweiten Teil viel schlechter!

    • Lariel

      Hallo Lisa,
      Scherbenmond habe ich begonnen, aber nach 50 Seiten vorerst abgebrochen. Wenn ich Weihnachtsurlaub und somit wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich mich wieder damit befassen, aber mich haben die Charaktere alle sehr gestört im zweiten Band und ich habe mich schon durch diese 50 Seiten quälen müssen.
      Wenn ich es gelesen habe, wird es dazu auch eine Rezension geben.
      Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: