Rezension: Dark Academy – Dunkle Seelen

Auch den dritten Teil der Reihe Dark Academy konnte ich kaum aus den Händen legen… :)

Gabriella Poole wurde in Glasgow geboren, verbrachte zwölf Jahre ihres Lebens auf Barbados und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Elgin, im Norden Schottlands.

Wie auch der Vorgängerband ist dieses Buch als großes Klappenbroschur gestaltet und die Schrift glänzt wieder schön auf dem Cover. Diesmal sind die Gebäude von Istanbul auf dem Cover. Und zum ersten Mal sind zwei Gesichter statt den Augen eines einzigen zu sehen; für mich definitiv das schönste der drei Cover!

Diesmal hat die Dark Academy ihre Pforten in Istanbul geöffnet. Cassie ist fasziniert von der schönen Stadt, doch ihr bleibt keine Zeit, sich auszuruhen. Denn bald werden nacheinander zwei Jungen tot aufgefunden. Dass an der Akademie Schüler verschwinden, ist nichts Neues, doch diesmal handelt es sich um Auserwählte. Und auf einmal fehlt von Ranjit jede Spur. Obwohl Cassie ihm immer noch übel nimmt, dass er sie in New York alleingelassen hat, und die unerwarteten Annäherungsversuche Richards sie nicht kalt lassen, kann sie nicht leugnen, sich Sorgen um Ranjit zu machen. Hat er etwas mit den mysteriösen Todesfällen zu tun oder hat es ein Außenstehender auf die Auserwählten abgesehen? Ist Ranjit etwa selbst in Gefahr?

Der dritte Band war in meinen Augen genauso fesselnd wie die beiden davor. Hier liegt denke ich der Band mit dem größten Tempo vor.

Schon der Prolog weiß zu fesseln, greift er auf Ereignisse vor, die erst später in der Geschichte auftauchen, sodass man durch die Seiten brausen möchte, um zu wissen, wie es genau da weiter geht.

Auch enthüllt die Autorin mehr von der dunklen Seite der Dark Academy, sodass man die Schule, ihren Rektor und vor allem die Auserwählten danach in einem ganz anderen Licht sieht.
Estelle, die sich ja in Cassie befindet, wurde für mich als Charakter in diesem Band auch endlich etwas „greifbarer“. Hier handelt es sich wirklich um ein interessantes Konstrukt, denn Cassie und Estelle sind wirklich sehr, sehr verschieden und ich fand den Wortkampf zwischen beiden sehr gelungen.

Die beiden Freundinnen Cassie und Isabella leiden beide unter Liebeskummer: Isabella wurde von Jake verlassen, dafür fühlt sich Cassie verantwortlich, die jedoch selbst Streit mit Ranjit hatte.
Wie es das Leben will, kommt an dieser Stelle Richard ins Spiel, der nicht unbedingt der stärkste der Auserwählten ist, jedoch schon seit dem ersten Band immer aml wieder auftaucht. Nun wird auch ihm eine etwas größere Rolle zugetragen. ;)

Ebenfalls lüftet die Autorin einige Geheimnisse, was die mysteriösen Morde angeht. Man hat das Gefühl, dass hier endlich „Licht in die Sache“ kommt.
Weniger zufriedenstellend ist dann jedoch das Ende dieses Bandes, denn dieser verspricht mehr. Das Ende ist recht offen gehalten, sodass ich mir schon vorstellen könnte, dass Gabriella Poole noch weitere Bände zur Dark Academy schreiben könnte. Ich bin gespannt – vor allem, wo die Akademie sich dann befinden wird…

„Dunkle Seelen“ ist ein guter Folgeband zu den ersten beiden Romanen. Wer diese gelesen hat, sollte sich von Frau Poole unbedingt noch nach Istanbul entführen lassen.

Dark Academy
Dunkle Seelen
Gabriella Poole
cbt – Dezember 2010
304 Seiten, broschiert
[12,99€]

Ich möchte mich bei  für die Bereitstellung diesesLeseexemplars bedanken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: