Rezension: House of Night – Gejagt

Als Fan der Reihe… muss man natürlich weiter lesen! Hier nun endlich der fünfte Band in der House of Night Reihe.

P.C. und Kristin Cast sind mittlerweile wohl das bekannteste und erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann der Welt. Ihre Serie House of Night wird in über 40 Ländern verlegt.
P.C. lebt mit ihrer Tochter Kristin in Tulsa, wo auch die House of Night Reihe spielt. Während P.C. Hochenglisch unterrichtet, besucht Kristin noch die University of Tulsa.

Auch der fünfte Band reiht sich wunderbar in die Reihe ein. Ich muss demnächst mal ein Bild von allen im Regal machen – fragt mich nun bitte nicht, in welchem Umzugskarton die ersten drei zur Zeit lagern…!
Der Umschlag ist wieder liebevoll mit Ornamenten und dem englischen Cover gestaltet. Die Schrift ist dieses mal Rosa und findet sich auf dem eigentlichen Hardcover wieder. Im Inneren wurde wieder zur selben Gestaltung wie bei den Vorgängern gegriffen.
Ein ein echter Blickfang! :-)

Es hätte wohl so einfach sein können… Doch als Zoey die roten Jungvampyre enthüllt, Stevie Rae durch Starck  getötet wird und Neferet dadurch Kalona aus seinem gefängnis befreit, scheint gar nichts mehr einfach.
Zoey, ihre Freunde und die roten Jungvampyre sind geflohen und verstecken sich unter dem alten Bahnhof, während Kalona das ganze House of Night in seinen Bann zieht.
Doch wieso begegnet ihr Kalona nachts im Traum? Und wieso nennt er sie A-ya? Und was steckt hinter den prophetischen Gedichten, die eine der roten Jungyampyre verfasst?

Ich hab euch schon von Band 4 der Reihe vorgeschwärmt. Doch nun muss ich eben dies bei Band 5 noch einmal tun. Auf 550 Seiten erzählen Mutter und Tochter eine mitreißende, spannende Geschichte.
Nahtlos beginnt sie dort, wo wir in Band 4 Zoey und ihre Freunde verlassen mussten und führt uns weiter in die Prophezeihungen der Cherokee hinein. Ich finde es nach wie vor genial, wie diese Geschichten und Rituale, die selbst schon etwas mystisches haben, mit der Mystik rund um die Vampyre gepaart werden.

Besonders schön ist es, wie das „Liebesdreieck“, dass sich entspannt zu haben schien wieder nach und nach vond en Autorinnen aufgebaut wird. Es ist eben nichts einfach im Leben und dazu gehört sicherlich auch, dass deine drei Freunde um dich bangen, wenn du gegen den Bösewicht kämpfst.

Sprachlich passt der Band perfekt zu den Bänden davor: er ist geschrieben, wie die Jugend heutzutage spricht. Und nur weil Zoey das Fluchen noch nicht beherrscht, müssen wir dank Aphrodite sicherlich nicht auf diese Ausrufe verzichten.

Die Ereignisse nahmen mich vom ersten Augenblick wieder gefangen und ich konnte das Buch nur sehr schwer wieder aus den Händen legen. Ich glaube ich hatte auch meinen Schlaf reduziert, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Und wer kennt das nicht? „Nur noch ein Kapitel… Nur noch ein Kapitel…“

Mit Witz, einer großartigen Heldin, ihren treuen Freunden und einem fiesen Bösewicht schaffte es das Mutter-Tochter-Gespann erneut einen würdigen Nachfolger für ihre Reihe zu verfassen. Wir können uns schon auf mehr freuen, denn am 12. Mai können wir mit „Versucht“ schon in den nächsten Band der Reihe abtauchen!

House of Night 5 – Gejagt
P.C. & Kristin Cast
Fischer FJB – Februar 2011
575 Seiten, gebunden
[16,95€]

Für die Bereitstsellung des Leseexemplars möchte ich mich herzlich bei  bedanken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: