Rezension: Lamento

Nachdem „Nach dem Sommer“ durch die Presse ging wollte ich unbedingt etwas von Maggie Stiefvater lesen. Mit Lamento hat sie den Auftakt ihrer Reihe um Feen und Fabelwesen geschrieben.. :)

Maggie Stiefvater wurde 1981 geboren und lebt mit ihrer Familie in Virginia. Sie arbeitet als Schriftstellerin und Künstlerin und spielt selbst Harfe und Flöte, was sie sicherlich zu ihrem Roman inspirierte.

PAN hat Lamento ein grünes Hardcover mit Schutzumschlag spendiert. Innen ist das Buch nicht ganz so schön gestaltet wie andere des Verlags, auch das Cover empfinde ich nur mäßig ansprechend. Mit Blick auf den zweiten band gefällt mir das Cover von „Ballade“ auch besser.

Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige – und ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume. Immer wieder taucht darin ein faszinierender Junge auf, dessen geheimnisvolle Augen Deirdre verzaubern. Als ihr Luke eines Tages leibhaftig gegenübersteht, wird Deirdres Leben ausgesprochen aufregend … aber gleichzeitig schwebt sie nun in großer Gefahr. Sind ihre Gefühle für Luke stark genug, um einen uralten Fluch zu brechen?

Ich begann das Buch mit reger Begeisterung, die mich gegen Ende jedoch einw enig verließ.
Als Deidre auf dem Musikwettbewerb Luke kennt und wunderbare Lieder beschrieben wurden, geisterten Texte und Lieder in meinem Kopf herum. Ich fand dies schön und es war einfach etwas anderes, dass die Musik mich durch dieses Buch begleiten würde. So zumindest meine Vorstellung.
Im späteren Verlauf des Romans spielen Deidre und Luke zwar noch ihre Instrumente, aber die schönen, ausgiebigen Erläuterungen fehlten mir. Ich hätte mir gewünscht, dass sich dies durch den ganzen Roman zieht.

Von der Geschichte her erzählt Maggie Stiefvater hier eine seichte, süße Liebesgeschichte. Es ist jedoch auch nichts neues oder sehr ansprechendes, was einen von der ersten bis zur letzten Seite fesselt, eher etwas, das zum träumen anregt.

Die Charaktere empfand ich allerdings zu flach. Deidre verliebt sich das erste mal und ist von Luka angezogen. Das sie ab diesem Punkt jedoch nichts mehr mit gesundem Menschenverstand hinterfragt empfand ich als störend. Jeder mit halbwegs gesundenm Menschenverstand hätte das eine oder andere hinterfragt, bevor er sich zum Handeln entschlossen hat. Nicht so Deidre. Manche ihrer Handlungen bleibt mir bis heute unverständlich.

Der Schreibstil stellt jedoch einen guten Lesefluss her, sodass man das Buch gut lesen kann.
Mit etwas mehr Tiefgang in der Geschichte, einem nicht so überraschenden Ende, das mich persönlich leider nicht so sehr überzeugen konnte, und ausgepfeilteren Charakteren hätte diese Geschichte mehr als eine Geschichte zum Kopf abschalten und träumen werden können.

Lamento
Maggie Stiefvater
PAN – September 2009
352 Seiten, gebunden
[14,95€]

Vielen Dank an  für die Bereitstellung des Leseexemlars!

Advertisements

3 responses to “Rezension: Lamento

  • Reni

    Ich kann dir nur zustimmen. Ich habe Lamento im letzten Jahr gelesen und habe es auch eher als ein mittelmäßiges Buch in Erinnerung – nicht schlecht, aber wie du schon sagst, auch nicht wirklich was Neues. Das Ende fand ich auch sehr überraschend und gut/schlecht zugeleich (stehen wir nicht alle auf ein fröhliches Happy End?). Danke für die schöne Rezi. :)

    LG Reni

  • B_Jones

    Sehr schöne Rezi! Ich habe das Buch hier noch ungelesen liegen. Wird zeit, dass ich es mir endlich mal vornehme :-)

    Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich möchte ihn gerne in meine Blogroll aufnehmen , wenn du magst.
    Schau doch einfach mal im „Bücherkaffee“ vorbei :-)
    http://www.buecherkaffee.blogspot.com/

    Liebe Grüße
    B_Jones

  • Svenja

    Ich stimme dir voll und ganz zu, die Charaktere waren wirklich sehr flach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: