8. #whb – Ein Livebericht

9:55 Uhr
Aufstehen. Brötchen in den Ofen schieben. Kaffee machen. Sich fertig machen. Der Startschuss ist gefallen. Ich wollte mit Nutellabrötchen, Cappuccino mit Milka Haselnuss und meinem Kindle den #whb starten. Doch kaum nahm ich mir die ersten Seiten von „Urbat – Die dunkle Gabe“ vor, klingelte es an der Tür. Sobald der Besuch weg ist, nehme ich mir aber die nächsten Seiten von Urbat vor.

12:26 Uhr
Nachdem ich zwei Kapitel in „Urbat“ gelesen hatte, kam auch schon das schlechte gewissen zurück, denn eigentlich hätte ich schon die ganze Woche über „Delirium“ lesen sollen und kam wegen der Arbeit einfach nicht dazu. Deswegen habe ich den Kindle schlafen geschickt und angefangen mich Delirium weiter zu widmen. In einem kapitel habe ich auch den ersten Leseabschnitt beendet.
Bisher gefällt mir Delirium ganz gut, wobei es wirklich wie jede andere Dystopie klingt und auch genauso anfängt. Dennoch bin ich gespannt, wie es weitergehen wird. Blöd nur, dass ich dadurch nur nicht für mein #TeamTB lesen kann! :(

16:12 Uhr
Nachdem ich nun habe von allem ablenken lassen (Kabel bestellen fürs TV, Geschenke ausdenken, essen, Supernatural,…), habe ich mich nochmal urbar gewidmet. Delirium reißt mich gerade nicht so mit, nach 100 Seiten ist kaum was passiert und ich muss sagen, das Debüt der Autorin hat mir eigentlich viel besser gefallen. Nun werde ich mich aber meinen 9 kleinen Giottos und Delirium zuwenden und sehen, dass ich weiterkomme. Eine Chance für heute kriegt es noch, ansonsten lese ich was anderes weiter :x

17:53 Uhr
Ich bin immer noch am lesen, wundere mich aber die ganze Zeit, dass niemand hier kommentiert. Nun durfte ich feststellen, dass WordPress den Artikel bislang nicht publiziert hat. NARF!!

20:24 Uhr
Bis Seite 150 bin ich nun in Delirium gekommen, bis 200 habe ich mir heute als Ziel gesetzt. Endlich lernen sich Lena und Alex kennen und bla und überhaupt. Ich hoffe halt, dass bald mal klar wird, wo die Reise hingeht. Denn ich habe im Hinterkopf, dass es noch zwei weitere Bücher geben wird und die braucht man mit einer 0815 Dystopiegeschichte auch nicht weiter zu lesen, nicht wahr? ;(
Nun habe ich aber erstmal gegessen und eine Folge Supernatural geschaut. Hach war die schön – und es ging auch um Bücher ;) Jetzt weißt es aber wieder ran an Delirium.

22:09 Uhr
Ich kapituliere erstmal und lege Delirium nach Seite 165 weg. Ich bin genervt, es passiert noch nicht mal ganz so viel wie in jeder Kurzzusammenfassung erzählt wird, das Buch kommt einfach nicht in Schwung. Nun suche ich mir ein schickes Muster aus und bespanne meinen Webrahmen zum Brettchenweben. Dabei lege ich mir einen schönen Film ein. Vielleicht lese ich dann später noch mal…

Advertisements

5 responses to “8. #whb – Ein Livebericht

  • tinesbuecherwelt

    Ist es jetzt mit dem Kindle ein großer Unterschied zum Buch beim lesen? Du hast ja heute wirklich den direktvergleich.

    • Lariel

      Also der einzige Unterschied ist, dass der Kindle nicht der Normseite eines Buches entspricht, sprich, es steht weniger Text auf dem Bildschirm. ;) Und man kann ihn viel besser halten, finde ich.
      Vom Display her muss ich sagen, ich bin echt begeistert! Das sieht aus, als ob das richtig gedruckt ist. Beim Scrollen durch die Menüs sieht man dann aber auch ganz leicht die Punkte, die ausgeblendet wurden immer noch. Das verschwindet, wenn das Display einmal schwarz überblendet, deswegen passiert das auch beim Lesen. Aber auch von den Funktionen etc., also ich bereue den Kauf bislang noch nicht und bin schwer angetan :)

  • Tanja

    Vorerst noch mal ein letztes READ TOGETHER – Leselebenszeichen von mir, weil Olli mich gleich vom Rechner scheucht. :)

    Oh ja, die Frage von Tine interessiert mich auch. Im November wird Kindle in den USA ja mit dem „Kindle Fire“ durchstarten. Das Video ist interessant. Nur leider müssen wir hier in Deutschland noch ein wenig Geduld mitbringen, bis der neue Reader auch hier erhällich ist.

    Ich bin gespannt, ob „Delirum“ mit der 200. Seite immer noch so unspannend zu lesen ist. Hoffentlich nicht!

    Vielleicht werde ich mich später noch mal melden.
    Dir und den anderen Leseratten wünsche ich weiterhin viel Spaß!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Lariel

      Ich hoffe auch. Aber auf Seite 140 scheint tatsächlich mal etwas zu passieren und sie lernen sich kennen. Na hoffentlich kommt das jetzt bald mal in Schwung, denn bislang weiß ich weder, wo das mal hinführen soll, noch, was die AUtorin in den zwei Folgebänden erzählen will ;(

  • Tanja

    Mein Gott, ich hab mich schon wieder verschrieben! :(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: