Rezension: Die längste Nacht (Tagebücher der Dunkelheit #01)

Ich habe die Gardella Chroniken der Autorin Colleen Gleason sehr gemocht. Als ich erfuhr, dass sie nun auch unter dem Pseudonym Joss Ware Bücher verlegt, war klar, dass ich auch diese lesen wollte. Noch mehr erfreut war ich da natürlich, als das Buch auch in deutsch zur Verfügung stand. Allerdings vorerst erst als eBook (ab Herbst dann vermutlich auch als Printausgabe).

Joss Ware ist das Pseudonym für Colleen Gleason, der internationalen Bestsellerautorin der Gardella Vampire Chronicles (Das Buch der Vampire). Ihre mehr als fünfzehn erfolgreichen Bücher wurden bereits in acht Sprachen übersetzt.

Nach fünfzig Jahren erwachen Elliot und seine Freunde in einer Höhle von Sedona. Ihre ganze Welt wurde zerstört und zombieartige Lebewesen, die Gangas, wandeln umher – doch sie selbst wirken äußerlich unverändert, besitzen jedoch zum Teil außergewöhnliche Fähigkeiten. Elliot hat durch diese Zeitreise die Kraft des Heilens gewonnen.
Sechs Monate später kommen die Freunde einer Gruppe Jugendlichen und einer Frau – Jade – zu Hilfe. Damit beginnt für sie nicht nur die Reise zur größten Siedlung der Umgebung – Envy -, sondern auch ein Abenteuer und die Suche nach einem Sinn in ihrem Leben. Und für Elliot ändert sich auf seiner Suche nach einem Platz in dieser Welt sein ganzes Leben…

Bevor man sich diesem Buch widmet, sollte man defintiv wissen, um was es grob in dieser Reihe geht. Vergleichbar sind diese Bücher – bis auf den Schauplatz – mit Lara Adrians Midnight Breed oder der Black Dagger Serie. Wem diese Bücher als schon nicht gefallen, der sollte nicht nach den Tagebüchern der Dunkelheit greifen.

Der Schauplatz selbst ist gut gewählt. Ich mochte diese postapokalyptische Welt auf Anhieb und fand sie sehr spannend. Zombies, die Nachts Menschen töten und blonde Menschen gefangen nehmen, die zerstörten Städte, die von Pflanzen überwuchert und von den Überlebenden neu besiedelt wurden. Joss Ware schafft es diese Welt in einem Maße zu beschreiben, dass sie realistisch und nicht aufgesetzt wirkt, sie sich dabei jedoch nicht in zu ausführliche Beschreibungen verliert.

Auch die Geschichte, die weitläufig über die eigentliche Geschichte des Buches erzählt wird, ist schon im ersten Band sehr spannend. Fragen werden zum Teil schon beantwortet, zum Beispiel, wieso es die Gangas gibt, wer die Welt zerstört hat und auch, was die Fremden sind. Und genau diese Details lassen einen auf eine sehr spannende Geschichte hoffen, über die wir in den Folgebänden mehr erfahren werden.

Im ersten Band „Die längste Nacht“ geht es jedoch vordergründig um Elliot und Jade. Beide haben eine Geschichte, die sie verbergen und die sie in Schwierigkeiten bringt. Und gleichzeitig besteht zwischen den beiden die Anziehungskraft, die den Leser in seinen Bann zieht.
Ich mochte beide Charaktere sofort und mochte auch die Erzählung aus beiden Blickwinkeln sehr. Auch die Mischung, die einfach alles möglich macht passt wunderbar zu den Fähigkeiten, die Elliot besitzt. Beide Charaktere werden ausreichend dargstellt und haben in keinem Moment Beweggründe, die für den Leser nicht verständlich sind.

Der Schreibstil ist leicht, locker und doch recht „Amerikanisch“. Er passt jedoch einzigartig in die Welt, in Envy und vor allem zu den Charakteren.
Zu emfpehlen ist diese Reihe vor allem den „älteren“, da es hier auch um Sex etc. geht und manche Dinge doch relativ blutig sind. Aber ich glaube bei der Verpackung hat auch niemand an ein Jugendbuch gedacht, obwohl ich diese in der Überzahl lese… ;-)

Derzeit ist das Buch nur als eBook erhältlich, soll jedoch in diesem Jahr noch als Printausgabe verfügbar sein.


Die längste Nacht
Tagebücher der Dunkelheit #2
Joss Ware
ca. 380 Seiten, eBook
[ca. 3,30 €]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: