Rezension: Verräter der Magie

Es ist schwarz, es glitzert – es ist ein Buch! Na ja, ok, das Cover hat mich bei folgendem Buch sicherlich nicht gerade überzeugt, dennoch habe ich zu „Verräter der Magie“ gegriffen, da ich a) schon von einer Betaleserin sooo viel geutes gehört hatte und b) ich Rebecca auf Twitter folge… ;-) Da wurde ich doch neugierig, was es mit ihrem Erstling so auf sich hat.

Rebecca Wild, geboren am 21. Juni 1991, zeigte schon früh kreative Ausbrüche. Am Ende hat sie sich dem Zeichnen und Schreiben zugewandt (zum Glück!), während sich ihr die Mathematik nie so ganz erschließen konnte (Sei dir gewiss: es geht nicht nur dir so ;-)). Sie lebt in Salzburg und studiert MultiMediaArt.

Der Ravensburger Verlag hat dem größeren Taschenbuchformat ein schlichtes, schwarzes Antlitz verliehen. Darauf sieht man Cian und Kira, deren gelbes „Licht“ noch durch eine Goldprägung veredelt wurde. Alles in allem kein schönes Cover, leider, leider. Denn ich glaube, dass dies viele vom Kauf abhalten wird.

Kira hasst Magier. Und Cian hat eine Abneigung gegen Feenwesen.
Als Cian jedoch eines Nachts getötet wird, schafft er es seinen Geist zu lösen und in einen anderen Körper zu fliehen – und das ausgerechnet in Kiras! Nun muss Kira Cian helfen, denn nur so kann sie ihn endlich loswerden… doch während dieser Mission beginnt sie Cian mehr zu mögen, als sie es jemals für möglich gehalten hätte…

In „Verräter der Magie“ lernen wir gleich zwei wundervolle Charaktere kennen – in einer Person!
Kira ist eine charmante Sidhe, die frei Schnautze sagt, was sie denkt und somit den Leser oftmals zum Lachen bringt. In ihren Körper eingenistet hat sich Cian, der wiederrum des Nachts getötet wurde und mehr durch Zufall seine Seele in Kiras Körper verfrachtet hat. Er ist einer der mächtigsten Magier; genau jener Magier, die die Sidhe einsperren und unterdrücken. Kein Wunder, das weder Cian, noch Kira erfreut sind, sich nun Kiras Körper zu teilen.

Für den Leser schafft dies sehr humorvolle Situationen, die das Buch zu einem Pageturner machen. Unterstützt wird dies noch durch den lockeren Schreibstil, der vor allem für die jüngere Generation geeignet ist, aber auch eine seichte lektüre für Erwachsene aus diesem Buch entstehen lässt.

Im Text selbst finden sich viele unbekannte Begriffe. Davon sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn alles findet sich hinten in einem Glossar wieder.

Die Welt, die Rebecca Wild erschaffen hat, ist wirklich toll! Ich mag die Idee, dass Magier nur zaubern können, weil sie Magie aus ihrer Umwelt ziehen. Auch die Unterdrückung der Sidhe und anderer magischer Wesen passt gut in dieses Konzept.

Ein Buch für Jung und Alt, das einen hohen Unterhaltungsfaktor bietet und sich regelrecht verschlingen lässt. Ein roller Debütroman, der Lust auf mehr macht! Zum Glück geht es mit Kira und Cian bereits im März 2013 weiter.


Verräter der Magie

Rebecca Wild
Ravensburger – August 2012
320 Seiten, broschiert
[9,99 €]

Advertisements

4 responses to “Rezension: Verräter der Magie

  • Sabine

    Das Cover soll nicht schön sein?!!! Die Geschmäcker sind sehr verschieden und ich finde es wundervoll *lach*

    Danke für die schöne Rezension und den Tipp, den Titel werd ich mir mal notieren :-)

    Liebe Grüße
    Bine

    • Lariel

      :-)) Ist ja auch gut so, dass jeder Geschmack anders ist! Mir gefällt es leider nicht so, es gibt noch schlimmere (man nehme z.B. den neuen Rowling ;D), aber es ist auch nicht wirklich gelungen. Hätte mir schönere Elemente vorstellen können.
      Aber am Ende zählt ja das zwischen den Buchdeckeln, nicht wahr? :-))

  • Aisling Breith

    Mittlerweile mag ich das Cover sogar sehr. Aber bei diesem Buch ist der Inhalt einfach so schön amüsant. Ich finde es auch super, dass der zweite Teil schon im März erscheint.
    Ganz abgesehen davon ist Rebecca wirklich sehr nett. Ich konnte sie ja in Frankfurt treffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: